Subskription 2023

Wie „subskribiere“ ich Wein in der „Primeur de Bordeaux“?

Jedes Jahr aufs Neue wird aus der wohl berühmtesten Weinbauregion der Welt, dem Bordeaux, der neue Jahrgang „en Primeur“ angeboten.

Was bedeutet das eigentlich, wie kann ich die Weine erwerben und welche Vorteile habe ich als Bordeaux Liebhaber von dieser „Subskription“?

Zunächst einmal bedeuten diese Begriffe, dass der jeweilige Jahrgang (zur Zeit 2023) in einem Vorverkauf angeboten wird. Die Händler aus aller Welt waren Ende April auf der sogenannten Primeur Woche und haben auf diversen Verkostungen bzw. direkt auf den Châteaux den neu angebotenen Jahrgang 2023 probiert. Es ist die einzige Möglichkeit, den Jahrgang vorab zu verkosten.

Anschließend werden alle Weine, die in der Subskription angeboten werden, über die Negociants, die offiziellen Händler in Bordeaux, in alle Welt verkauft.

Es gibt nur einen Ausgabepreis, d.h. jeder kauft dort zu gleichen Bedingungen ein und bietet ihn anschließend seinen Kunden an.

Da die Weine sich zu diesem Zeitpunkt noch in der Reifung befinden, erwirbt man die angebotenen Mengen jetzt und erhält den Wein ca. zwei Jahre später in der Flasche angeliefert.

Im Wesentlichen gibt es zwei entscheidende Gründe für den Kauf „en Primeur“:

  1. Aus Gründen der Planungssicherheit verkauft das Château den Jahrgang zu einem günstigeren En Primeur-Preis. Dieser Preisvorteil wird an den Kunden bis zum Endverbraucher weitergegeben. In der Regel ist dies dann der günstigste Preis, zu dem der Privatkunde kaufen kann.
  2. Es gibt jedes Jahr einige Weine, die aufgrund ihres Prestiges, der geringen Menge oder wegen einer außergewöhnlichen Leistung, sehr begehrt sind. Durch den Erwerb in der Subskription hat man die Möglichkeit, diese Weine überhaupt zu bekommen. Später auf dem Sekundärmarkt werden sie meist für deutlich höhere Summen angeboten.

Wir bei Pese Wein selektieren nach diesen Kriterien genau, welche Weine aus unserer Sicht erstrebenswert sind und für unsere Kunden das beste Preis-Genusserlebnis bieten.

Der Jahrgang 2023 eignet sich hervorragend zum Subskribieren. Die Qualität ist ganz außergewöhnlich. Die Weine sind nicht ganz so konzentriert wie im Vorjahr und mit animierender, reifer Säure und der eleganten Frucht für eine frühe Trinkreife geschaffen und werden gleichzeitig zu Preisen angeboten, die bei den meisten Châteaux auf dem Niveau des Pandemie-Jahrgangs 2019 liegen und damit 30 bis 50 % günstiger angeboten werden als der 2022er Jahrgang.

Das Beste kommt zum Schluss:
die Duclot Collection Case

Wie immer kommt am Schluss die Duclot Collection Case. Das hat seit Jahren Tradition und beinhaltet in einer sehr besonderen Kiste je eine Flasche der vier in der Primeur angebotenen Premiers aus dem Médoc (Château Lafite Rothschild, Château Mouton Rothschild, Château Margaux und Château Haut Brion), die ehemals alleinigen Premiers A aus St. Emilion (Château Ausone und Château Cheval Blanc), den einzigen Premiers Superieur aus Sauternes Château Yquem und Château La Mission Haut Brion. Dazu noch eine Flasche Petrus!

Neueste Angebote

Gesamte Subskription 2023

jetzt bestellen - Lieferung nach Abfüllung 2026

Mehr laden

Sonderformate:

Sie erhalten unsere Subskriptionsweine selbstverständlich auch in Sonderformaten.
Die jeweiligen Tarife finden Sie in der folgenden Tabelle:

Halbe Flaschen (0,375 l)          
1,35 Euro je halber Flasche zusätzlich bei einer 24er OHK (Original Holz Kiste)
1,60 Euro je halber Flasche zusätzlich bei einer 12er OHK

Magnums (1,50 l)                        
2,25 Euro je Magnum zusätzlich bei einer 6er OHK
3,00 Euro je Magnum zusätzlich bei einer 3er OHK

Doppelmagnums (3,0 l)            
50,00 Euro je Doppelmagnum in einer 1er OHK

Imperial (6,0 L)                             
65,00 Euro je Imperial in einer 1er OHK

Weitere Formate auf Anfrage unter folgender Mail-Adresse: subskription@pese-wein.de

Ihr Warenkorb ist leer.
Zum Warenkorb hinzugefügt
Zwischensumme
Zum Warenkorb

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten.